Liebe Umweltfreundin, lieber Umweltfreund,

Münster gehört bekanntlich zu den lebenswertesten Städten in Deutschland, vielleicht sogar Europas. Daran haben auch Natur und Umwelt in der Stadt und im Umland ihren Anteil. Die Promenade als der grüne Ring um die Innenstadt, der Aasee, der Schlossgarten, die Rieselfelder, die Hohe Ward, mehrere Stadtparks und viele hundert Kilometer Bäche sind die wertvollsten Teile, die Perlen, der Stadtnatur. Mehr...


12. Februar 2016

Rechenschaftsbericht für das Jahr 2015

Der Rechenschaftsbericht für das Jahr 2015 steht zum Herunterladen bereit.

Die Hammer „Bürgerinitiative Umweltschutz“ gegen die örtlichen Atomkraftwerke feiert am Samstag, den 4.6.16, ihre Gründung vor 40 Jahren

Die Bürgerinitiative möchte alle Ehemaligen, neue MitstreiterInnen und interessierte BürgerInnen einladen mitzufeiern:

12.00 h  kleine Kundgebung , Vorplatz Hammer Hauptbahnhof

13.00 h  Abfahrt mit Fahrrädern zum THTR

14.00 h Ankunft am Pleitereaktor, u.a. Aufstellung einer Tafel

16.00 h Ankunft Gaststätte Kurhaus Bad Hamm, Ostenallee. Gemeinsames Kaffeetrinken, Austausch über Vergangenes und Zukünftiges…

Wir freuen uns insbesondere darüber, dass wir damals die akuteBedrohung der Errichtung eines Druckwasserreaktors , wie zeitgleich auch in Brokdorf und Wyhl geplant waren,  in Hamm-Uentrop abwenden konnten.  Auch weitere atomare Planungen, z.B. drei zusätzliche Kernkraftwerke, sowie eine damit verbundene Großanlage zur  Kohlevergasung und eines Atommuseums blieben Gespenster!

Der zeitgleich zu Tschernobyl  havarierte und später stillgelegte THTR (Thorium-Hochtemperaturreaktor)und sein radioaktiver Müll in Ahaus sind dennoch weiter eine atomare Gefahr für BürgerInnen  in der Region.  PolitikerInnen  und der Energiekonzern RWE dürfen sich nicht aus der Verantwortung stehlen!

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

Thomas Rabe, Gründungsmitglied der Hammer Bürgerinitiative Umweltschutz

Stopp Pestizid-Verkauf bei Hellweg!

Mit dieser Forderung stand das Aktionsbündnis Gentechnikfreie Stadt Münster am 22. April vor der Einfahrt des Bau- und Gartenmarkts Hellweg an der Roxeler Straße. Die Hellweg Bau- und Gartenmärkte wollen nicht auf den Verkauf von glyphosathaltigen Pflanzengiften und bienengefährdenden Insektengiften verzichten. [mehr...]

Der BUND Münster hat musikalisch und aktiv die Guppe Nonsantos vom Aktionsbündnis "Gentechnikfreie Stadt Münster" unterstützt und zur Melodie des Lummerlandliedes - Eine Insel mit zwei Bergen - einen Text verfasst, der die Gefahren von Gentechnik aufzeigt. Vielen Dank an die sangesfreudigen Mitstreiterinnen!

Hier der Link zum YouTube-Video!

3. November 2015

Gründungstreffen der BUNDjugend Münster

Am 3. November hat sich in Münster eine neue BUNDjugend gegründet. Die Gruppe, die sich ab jetzt alle 2 Wochen trifft, hat bereits erste Aktionen vor Ort geplant. Am 23. November ist die neue BUNDjugend Münster mit einer Gemüsedemo bei der Eröffnung der Woche „Münster is(s)t abfallarm“ dabei, informiert am 28. November in der Innenstadt gemeinsam mit anderen Organisationen über die Klimakonferenz in Paris und plant vor Weihnachten eine „Vorweihnachstgeschenke-Kleidertauschparty, die für alle offen ist.

Beim nächsten Treffen backen wir gemeinsam Plätzchen und planen weiter für 2016. Wir freuen uns immer über neue Mitglieder. Wer mehr Informationen möchte, schreibt einfach eine Mail an unsere E-Mail-Liste bujunrw-muenster@listen.jpberlin.de!


16. September 2015

Beschluss zum Freiraumschutz in Münster

In der Diskussion um starken Bevölkerungszuwachs und steigenden Flächenverbrauch der Stadt Münster hat die BUND Kreisgruppe Münster eine Position zu dieser Thematik erarbeitet. Den Beschluss finden Sie hier.

27. Juni 2015

Tag der Nachhaltigkeit und Gewinnspiel

Am Samstag, den 27. Juni 2015, fand auf dem Servatiiplatz zum ersten Mal der Tag der Nachhaltigkeit statt. Unter dem Motto "Anders leben! Aber wie?" stellten sich auf dem Markt der Möglichkeiten zahlreiche regionale Gruppen vor. Auch wir vom BUND Münster hatten einen eigenen Stand.
Mehr...

19. Juni 2015

BUND-Interview zur Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus

Die Kreisgruppe Münster des BUND begrüßt die aktuelle Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus. Insbesondere die klaren Aussagen zum Thema Klimawandel sind eine Stärkung aller Menschen, die sich auch in der Vergangenheit  in und außerhalb der katholischen Kirche für den schnellen Ausstieg aus den fossilen Energien eingesetzt haben. Ähnliches gilt für das Thema Suffizienz: Mit der Aussage "Umweltschutz heißt Konsumverzicht" greift der Papst auch unbequeme Themen auf, die aber gerade in den führenden Industrienationen noch stärker in den Blick der Öffentlichkeit kommen müssen. Ein Mitglied des BUND-Vorstands hatte der Redaktion Kirchensite des Bistums Münster im Vorfeld der Veröffentlichung der Enzyklika ein Interview gegeben. Die geäußerten Hoffnungen sind erfüllt worden...

18. April 2015

Weltweiter Aktionstag gegen TTIP

Am 20. April beginnt in New York die neunte Verhandlungsrunde zu dem geplanten Handels- und Investitionsabkommen zwischen Europa und den USA. Kritiker des Abkommens hatten deshalb für den 18. April weltweit zu Protestaktionen aufgerufen. Mehr...


20. Februar 2015

Mogelpackung Radwegebau?

1,5 Mio. Euro Landesmittel zur Förderung des Radfahrens werden für den Straßenbau zweckentfremdet.
Mehr...

17. Januar 2015

5. Wir haben es satt!-Demonstration

Unter dem Motto "Stoppt Tierfabriken, Gentechnik und TTIP. Für die Agrarwende." hatten 80 Verbände zum Protest gegen die Industrialisierung der Landwirtschaft aufgerufen, neben dem BUND und weiteren Umweltschutzorganisationen auch Bauern-, Entwicklungshilfe-, Tier- und Verbraucherschutzorganisationen. Mehr...


 

23. Dezember 2014

Konzerne versus Demokratie und Rechtsstaat: Das Wichtigste zu TTIP, CETA und TiSA

Im Geheimen verhandeln die EU und die USA über Handelsabkommen. Bekanntgewordene Inhalte führen zu immer stärkeren Protesten. Die wichtigsten Informationen und die Position des BUND finden sich hier.


29. November 2014

Runder Tisch Radverkehr

Dieser im September 2013 beschlossene Arbeitskreis hatte seine erste Sitzung am 24. September 2014 und seine zweite am 25. November 2014. Beide Sitzungen waren vom Stadtplanungsamt sehr gut vorbereitet worden und wurden auch konzentriert durchgeführt. Der Kreis ist breit aufgestellt: Mehr...


21. November 2014

Klimaanpassungskonzept für die Stadt Münster

Von den Aufgaben, die uns die zu erwartenden Klimaveränderungen stellen, ist der Klimaschutz sicherlich die absolut primäre Aufgabe. Für einen Erfolg müssen aber viele Akteure mitmachen, was bekanntlich nicht gesichert ist. Deshalb müssen wir uns darauf einstellten, dass eine Zunahme der Erderwärmung bereits stattfindet und dass sie sich noch verstärken wird. Deshalb tritt neben die Aufgabe des Klimaschutzes die der Klimaanpassung. Mehr...

 
 

10. November 2014

Bürgerforum 2014 im Stadtweinhaus: Münster und der Klimawandel

Am 7. November hatte die AG Lokale Agenda Münster zusammen mit dem Umweltamt und der VHS zum Bürgerforum unter der Überschrift „Nach dem großen Regen - Wir in Münster vor der Herausforderung des Klimawandels“ geladen. Vor etwa 60 Teilnehmern informierte Dipl.-Juristin Miriam Köster vom Institut für Umwelt- und Planungsrecht der Uni Münster einleitend über den derzeitigen Stand der Klimaforschung und Klimapolitik. Mehr...

 



Termine

8. September 20:00 Uhr
Monatstreffen der BUND Kreisgruppe Münster
Ort: Umwelthaus, Zumsandestr. 15

10. September 10:00 bis 16:00 Uhr
Fahrradaktionstag
Ort: Stubengasse, Münster

10. September 12:00 Uhr
"Aufwärm-Demo" gegen TTIP
Ort: Prinzipalmarkt, Münster

11. September
BUND Radtour
Abfahrt 12:00 Uhr Umwelthaus, Zumsandestr. 15

16. September
Parking-Day
Mehr...

17. September 12:00 Uhr
Stop CETA TTIP Demo
Ort: Köln, Deutzer Werft
Mehr...

Immer am letzten Freitag im Monat
Critical Mass in Münster
Mehr...

 

 

Suche